Warum ist es elementar wichtig einen freien Sachverständigen zu wählen?

Warum ist es elementar wichtig einen freien Sachverständigen zu wählen?

Warum ist es besser, dass ein Gutachter hinzugezogen wird?

Bei der Ermittlung von Schadenshöhe und Reparaturkosten sollte erst ab einem Schaden von etwa 750 Euro ein Gutachter eingeschaltet werden. Unter 750 Euro reicht in der Regel der Kostenvoranschlag einer Werkstatt in Verbindung mit Fotos vom Auto aus. Ist der Schaden höher oder ist Totalschaden entstanden, hat der Fahrzeughalter das Recht, einen Gutachter seiner Wahl zu bestellen.

Nur bei Kaskoschäden muss ein von der Versicherung bestellter Gutachter akzeptiert werden. Dieser ermittelt die Instandsetzungskosten, ggf. die Nutzungsausfallentschädigung sowie die Wertminderung. Dies macht nur der Gutachter für SIE!

Den Sachverständigen dürfen Sie selbst aussuchen. Nur bei Kasko-Schäden sind Sie verpflichtet, den Gutachter Ihrer Kfz-Versicherung zu nehmen. Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen die gesamte Unfallabwicklung (z. B. von der gegnerischer Haftpflichtversicherung) abgenommen werden soll. Vor allem bei Angeboten der gegnerischen Haftpflichtversicherung besteht das Risiko, dass die unabhängigen Berater (Anwalt und Sachverständiger) umgangen werden und Sie nicht vollen Schadenersatz erhalten.

Lesen Sie alle Formulare genau durch und unterschreiben Sie insbesondere bei Unklarheiten nicht voreilig.